Was passiert, wenn Sie mit "Ja" abstimmen und damit gegen das massive Hotel am Meeschendorfer Strand?

 

 

Die Frage beim Bürgerbegehren lautete:

 

Sind Sie dafür, dass auf dem Gelände des früheren Ferienlagers des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, in der Straße Zum Meeresstrand in Meeschendorf, kein Hotel gebaut, die Planung eingestellt und der Aufstellungsbeschluss der Stadt Fehmarn vom 29.10.2019 zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 179 aufgehoben wird? 

 

“Bei einem Bürgerentscheid ist die gestellte Frage in dem Sinne entschieden, wenn sie von der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen beantwortet wurde, sofern diese Mehrheit in Gemeinden bis zu 20 000 Einwohner/innen (dies ist auf Fehmarn der Fall) mindestens 18 % der Stimmberechtigten beträgt. Bei Stimmengleichheit gilt die Frage als mit Nein beantwortet.“ (§ 16 g Abs. 7 GO).

 

Wenn mit Ihrer Stimme das Mindest-Quorum von 18% der Wahlberechtigten (ca. 2070 Stimmen) erreicht wird und die Mehrheit der abgegebenen Stimmen mit Ja = gegen das Hotel stimmen, dann wird die Planung eingestellt und der Aufstellungsbeschluss der Stadt Fehmarn vom 29.10.2019 zum vorhabenbezogenen B-Plan (Nr. 179) aufgehoben.

Die Aufwertung der bestehenden Anlage oder ein anderer B-Plan (z.B. mit einer kleineren oder anderen Anlage) kann aufgesetzt werden. 

 

Wenn das Mindest-Quorum nicht erreicht wird, weil zu wenige Bürger zur Wahl gehen oder aber zwar das Mindest-Quorum erreicht wird, aber die Mehrheit der Stimmen mit Nein = für das Hotel eingehen, so wird der Aufstellungsbeschluss zum B-Plan (Nr. 179) nicht aufgehoben und die Bauleitplanung für den B-Plan, welcher noch in der Stadtvertretersitzung beschlossen werden muss, weiter geführt werden können.

Um den jetzigen B-Plan zu stoppen, ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen die unseren oder eigenen Kritikpunkten folgen und gegen das Hotel abstimmen wollen, entweder die Chance der Briefwahl ergreifen oder am 18.04.2021 persönlich ihre Stimme abgeben. 

 

Bitte achten Sie darauf, dass Sie wenn Sie gegen das Hotel das JA ankreuzen müssen, weil Sie sich mit dem Ja für das Stoppen der weiteren Planung des Hotels aussprechen. Bitte sprechen Sie auch mit anderen, von denen Sie wissen, dass Sie gegen das Hotel sind über diesen wichtigen Sachverhalt. Das verhindert falsche Abstimmungen.

 

In diesem Sinne vielen Dank für Ihre Unterstützung, 

Bürgerbegehren Meeschendorf, 

Ulrike Hübner & Swen Geiss